Eine kleine Ausstellung in der 3.Etage unserer Schule beweist, dass auch unsere erfolgreichsten Leistungssportler nicht nur ein Talent besitzen.

Von einem Aquarellprojekt der Jahrgangsstufe A23 sind neben dem Raum 3-10 sehenswerte Ergebnisse ausgestellt worden.

Die Schüler haben die Lasur-, Verlauf- und Nass-in-Nass-Technik zunächst erprobt, dann eine abstrakte Aquarell-Komposition unter Einbeziehung    des Mengen-, Größen-, Richtungs- und Formkontrastes angefertigt. Es folgten Stillleben nach Paul Cézanne in der Technik des Non finitos sowie die Gestaltung einer abstrahierten Landschaft aus einem Liniengerüst unter Einbeziehung von Knitterstrukturen mit einer Collagetechnik. Und: Sogar die kleinen Probierblätter und Malläppchen haben Kunstcharakter, wie der Betrachter feststellen können wird…  

Wir freuen uns auf zahlreiche, neugierige Besucher und interessante Gespräche./M. Henkel-Ernst