Der Wahnsinn geht weiter: Sophie Warmuth wurde als jüngste Läuferin für die Weltcups der Erwachsenen in Nordamerika nominiert. Vivien Zschimmer und Sofie Adeberg bestreiten den Junioren-Weltcup in Inzell.

Man mag es kaum glauben, wie rasant es bei Sophie Warmuth (A 22) derzeit vorwärtsgeht. Nach ihren tollen Auftritten in Tomaszow und Stavanger und zwei deutschen Rekorden wurde sie als eine von nur fünf deutschen Frauen für die Weltcups in Salt Lake City (USA) und Calgary (Kanada) Anfang Dezember nominiert. Da diese Bahnen in der Höhe liegen (1400m bzw. 1100m über dem Meeresspiegel) können im Sprintbereich wesentlich schnellere Zeiten als im Flachland erreicht werden. Sollte Sophie ihre derzeit gute Form bis dahin halten können, wäre ein Durchbrechen der Schallmauer von 39s über 500m im Bereich des Möglichen. Wir sind gespannt und drücken die Daumen!

Ende November und Anfang Dezember werden auch für die Junioren (zu denen Sophie eigentlich auch noch gehört) zwei Weltcups in Inzell durchgeführt. Aus unserer Schule wurden dafür Vivien Zschimmer und Sofie Adeberg (A 24) als zwei von sieben jungen Damen nominiert. Auch ihnen wünschen wir tolle Läufe!/am