Radsport

Franzi Arendt verbessert den deutschen Juniorenrekord in der 2000m-Einerverfolgung.

Bei einem Überprüfungsrennen auf der Radrennbahn in Frankfurt/Oder in der 2000m-Einerverfolgung der Juniorinnen konnte unsere Schülerin Franzi Arendt den 29 Jahre alten deutschen Rekord in ihrer Altersklasse deutlich verbessern.

Zweimal gelang es ihr, unter der alten Bestmarke zu bleiben. Nach 2:23,776 in der Vorrunde schraubte sie den deutschen Rekord in der Altersklasse der Juniorinnen im Finale auf 2:23,05 min, womit sie die alte Bestmarke um mehr als zwei Sekunden unterbieten konnte.

Diese war bisher im Besitz von Hanka Kupfernagel, die 1992 bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Athen als Weltmeisterin der U 19 für die alte Rekordmarke sorgte.

Vielleicht ist das ja ein gutes Omen, bereitet sich Franzi doch auf einen Start bei den Junioren-Weltmeisterschaften vom 1. – 5. September in Kairo vor.

Leichtathletik

Die Leichtathletiksaison ist für Kadersportler schon voll im Gange, die Höhepunkte liegen im Sommer, wenn die Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock und die Deutschen U16-Meisterschaften in Hannover durchgeführt werden.

Einige Sportschüler konnten schon in ihren ersten Wettkämpfen mit Spitzenleistungen überzeugen.

Benedikt Wallstein beispielsweise ist in mehreren Disziplinen in der Altersklasse U 18 unterwegs. Im Weitsprung führt er sogar mit einer persönlichen Bestleistung die aktuelle deutsche Bestenliste an. Am 21.05. sprang er in Dessau-Roßlau 7,19m weit.

Aber auch über 100m und über die Kurzhürde konnte Benedikt schon überzeugen.

Robin Müller startet in der Altersklasse U 20 über die Langstrecken. Auch er schaffte über 2000m Hindernis sein bestes Saisonergebnis in Dessau-Roßlau, als er sich stark auf 5:51,03 min steigern konnte, was Platz 3 in der deutschen Jahresbestenliste bedeutet.

Cedric Spieß bewältigte Anfang Mai in Dresden im Hochsprung 1,95m, was ihm in der Bestenliste der AK U 18 Platz 5 einbringt.

Hanna Räpple kam Mitte Mai in Erfurt in ihrer Altersklasse U 16 über 100m auf 12,52s, das bedeutet die Führung in der aktuellen deutschen Bestenliste ihrer Altersklasse. In der gleichen Altersklasse belegt Caroline Freitag im Weitsprung mit 5,53 Platz 2.

Mit den nächsten Wettkämpfen in Osterode und Regensburg soll weiter Fahrt aufgenommen werden für die Höhepunkte des Sommers./am