Das vergangene Wochenende war für die Handballerinnen vom Sportgymnasium sehr erfolgreich.

Wie im letzten Artikel beschrieben warteten auf unsere Nachwuchshandballerinnen wichtige Qualifikationsspiele, um die Corona-Saison 2020/21 erfolgreich abzuschließen.

Die Mädchen der A-Jugend, hier geht es im K.o.-System innerhalb der Jugend-Handball-Bundesliga um den Meistertitel, erspielten sich im Hinspiel des Achtelfinales einen 26:22-Auswärtserfolg bei den Young Wildcats der HSG Würm-Mitte im 400km entfernten Gräfelfing. Erfolgreichste Werferin war Nele Weyh mit 9 Treffern. Nun geht es am 1.Mai in Bad Langensalza im Rückspiel um den Einzug ins Viertelfinale, wofür die Chancen nach diesem Sieg nicht schlecht stehen.

Auch die Mädchen der B-Jugend kamen eine Runde weiter und stehen nun im Final 4 der Bestenermittlung des Mitteldeutschen Handballverbandes. Nach einer Niederlage gegen den HC Leipzig (16:24), bei der Sidney Bätz mit 5 Treffern am erfolgreichste war, sicherte man sich mit einem klaren 33:21-Erfolg gegen Union Halle-Neustadt einen Platz in der Finalrunde um den mitteldeutschen Meistertitel. Mit jeweils 6 Treffern agierten Lea Liebetrau, Liliana Jakubisova und Vanessa Juchheim am erfolgreichsten.

Am ersten Maiwochenende geht es im Halbfinale gegen den BSV Sachsen Zwickau um den Einzug ins Finale und damit um die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft, wofür wir an dieser Stelle viel Erfolg wünschen./am