Alljährlich im November findet deutschlandweit der Vorlesetag statt, der an unserer Schule traditionell mit dem Vorlesewettbewerb der fünften und sechsten Klassen gekoppelt ist. Auch in diesem Jahr haben wieder mehr als 560 000 Vorleser Geschichten für Kinder und Jugendliche vorgetragen, in diesem Jahr vorwiegend digital. Am Sportgymnasium konnte mit entsprechenden Abstandsregelungen direkt vor den jüngeren Schülern vorgelesen werden. Zum 18. Mal fand dieser Tag republikweit statt.

In diesem Jahr lasen neben den Deutschlehrerinnen Frau Wirthwein und Frau Tuchscheerer auch unsere Schulleiterin, Frau Lang, Bettina Woike aus der A 22 und die zweifache Olympiasiegerin im Eisschnelllauf, Daniela Anschütz-Thoms, vor.

Während Daniela Anschütz-Thomas darüber hinaus Rede und Antwort zu ihrer sportlichen Karriere stand und die jungen Sportler ihre olympischen Goldmedaillen von 2006 in Turin und 2010 in Vancouver bestaunen konnten, stellte die Schulleiterin, Frau Lang, das autobiographische Buch eines der erfolgreichsten deutschen Radsportler, des Thüringers Marcel Kittel vor, der ebenfalls in Erfurt seinen Schulabschluss gemacht hatte.

Im Anschluss traten dann die besten Vorleser der Klassenstufe 5 und 6 gegeneinander an. Nach einem vorbereiteten Text aus einem selbst gewählten Buch musste noch ein fremder Text unvorbereitet vorgetragen werden. Hierbei handelte es sich um einen Ausschnitt aus dem Buch “Frech wie Ottokar”. Die Vielfalt der vorbereiteten Texte beeindruckte die Jury, welche aus Schülern und Lehrern bestand. “Young Agents” von Andreas Schlüter, “Die unlangweiligste Schule der Welt” von Sabrina J. Kirschner, “Die Kurzhosengang” von Zoran Drvenkar (unter einem Pseudonym geschrieben), “Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft” von Sabine Ludwig oder auch “20000 Meilen unter dem Meer” von Jules Verne standen unter anderem auf dem Leseplan.

In der Klassenstufe 5 konnte sich am Ende Maximilian Kannbley durchsetzen und wurde so bester Vorleser der fünften Klassen 2021.

In der Klassenstufe 6 überzeugte Marta Otto am meisten und wird als beste Vorleserin der sechsten Klassen 2021 unsere Schule beim Erfurter Stadtausscheid im Frühjahr 2022 vertreten./am