Auch in dieser schwierigen Periode bleibt die Zeit nicht stehen und das Leben läuft, wenn auch in anderer Form als gewohnt, weiter.

So auch beim Vorlesen. Der deutschlandweite Vorlesewettbewerb beginnt jedes Jahr mit den Klassenausscheiden im Herbst und endet mit dem Bundesfinale im Mai/Juni.

Im November des vergangenen Jahres gewann an unserer Schule Felician Mau den Schulausscheid der 6. Klassen und wurde damit zum Stadtausscheid in Erfurt eingeladen.

Aufgrund der Pandemielage konnte dieser Stadtausscheid aber nur virtuell durchgeführt werden. Jeder Teilnehmer musste ein Video mit einem eigenen Lesebeitrag hochladen und diesen einsenden.

Dabei überzeugte Felician wieder mit einer tollen Vorleseleistung, sodass er am Ende mit folgender Nachricht überrascht wurde:

Lieber Felician, herzlichen Glückwunsch!

Du bist der Gewinner des diesjährigen Vorlesewettbewerbs, Stadtentscheid der Stadt Erfurt.

Vielen Dank, dass du in diesem Jahr am Vorlesewettbewerb, Stadtentscheid der Stadt Erfurt, mitgemacht hast.

Eigentlich findet die Veranstaltung in der Kinder- und Jugendbibliothek statt und die Gewinner der einzelnen Schulen haben zur Unterstützung ihre Eltern,Verwandten, Freunde oder Lehrer mitgebracht und es gab tosenden Applaus, nachdem gelesen wurde.

Nun ist es ein ganz besonderes Jahr. Ihr müsst Aufgaben lösen, mit denen manchmal Erwachsene zu kämpfen haben.

Und ich kann dir versichern, dass du mit der Einsendung deines Filmes eine Meisterleistung vollbracht hast. Toll!

Wir gratulieren Felician ebenfalls zu dieser Leistung und wünschen weiterhin viel Spaß beim Lesen./am