Passend zu den „Fridays for Future“-Demonstrationen, welche, wie es der Name schon sagt, jeden Freitag stattfinden und für eine bessere Umweltpolitik einstehen, fand am 26.03. in der 1. und 2. Stunde in der Aula ein Workshop mit der Umweltinitiative der TU Dresden für die Klasse 9c statt. Behandelt wurden die Schwerpunkte Rohstoffe, Abfalltrennung und Abfallwirtschaft, darüber hinaus wurden praktische Übungen zur Mülltrennung durchgeführt. Geleitet wurde jener Workshop  von Martin Baumgarten und Felix Maly (ehemalige Schüler).

Das Thema Umwelt ist allgegenwärtig und sollte auch jeden von uns etwas angehen, schließlich wollen wir noch lange auf unserem Planeten leben. Der Workshop hat versucht, dies spielerisch und informativ weiterzugeben und ist durchgehend als interessant, gut und informativ bewertet worden.

Dazu passt die Aussage von Leon Patrick Hilpert, der die spielerische Auseinandersetzung hervorhebt, welche bei ihm sehr positiv angekommen sei.

Nicht nur bei Leon Patrick Hilpert, sondern auch bei Lilly Passek traf das Thema auf offene Ohren, nach ihrer Aussage würde sie sich auf Grund des Workshops nun vornehmen, mehr auf die Umwelt zu achten.

Auch  Alexandra Reinhold, Franca Merte, Tom Vincent Hertel und Aurelia Mulsow konnte der Workshop überzeugen, sie empfanden die Abwechslung zwischen informativem Vortrag und kleinen Spielen als abwechslungsreich und gut.

Abschließend lässt sich sagen, dass solche Workshops den Unterricht auflockern und informativ und spielerisch Wissen vermitteln. Im besten Fall schafft man es dadurch, auch junge Menschen für die Umwelt zu interessieren, damit diese auch zukünftig auf die Umwelt achten, wie es nach den Aussagen der Schüler der Klasse 9c passiert ist.

Marian Stan-Cotti