„Jugend trainiert für Olympia“

Mit einem dritten Platz (Badminton-Jena) kamen die Thüringer vom Frühjahrsfinale „Jugend trainiert für Olympia“ aus Berlin zurück und belegten damit in der Medaillenwertung unter 16 teilnehmenden Bundesländern den vorletzten Platz. Für unsere Sportschüler sprang dreimal Platz 5 heraus.

Die Tischtennisspielerinnen unserer Schuler der WK II kamen nach Platz 1 in der Vorrunde in das Viertelfinale, wo es eine ganz knappe Niederlage gegen eine Mannschaft aus dem Saarland gab, sodass es am Ende um Platz 5 ging. Dieses Spiel gegen die Vertreter aus Schleswig-Holstein konnte mit 5:3 gewonnen werden und Platz 5 war gesichert.

Die Jungen der WK II errangen im Tischtennis Platz 2 in der Vorrunde und mussten im Viertelfinale gegen die Mannschaft aus Hessen an die Platte, wobei es eine 0:5-Niederlage setzte. Im Spiel um Platz 5 wiederum gelang der Sieg gegen die Mannschaft aus Bayern und mit diesem 5:3 reichte es am Ende auch hier für Platz 5.

Ebenfalls zu einem 5. Platz spielten sich die Handballmädchen der WK II durch. Nach Platz 2 in der Vorrunde und Platz 3 in der Zwischenrunde konnte das Spiel um Platz 5 gegen das Sportgymnasium Leipzig mit 12:8 für sich entschieden werden.

Schließlich landeten die Jungen der WK III im Volleyball auf einem 8. Platz. Platz 3 in der Vorrunde und eine Niederlage im Viertelfinale führten zum Spiel um Platz 7, was letztendlich mit 0:2 gegen ein hessisches Gymnasium verloren ging.

Fußball

An den letzten beiden Spieltagen verbuchten unsere drei Mannschaften in der Regionalliga Nordost neben drei Niederlagen auch einen Sieg und zwei Unentschieden.

Die A-Junioren, die sich derzeit mit 29 Punkten auf Platz 7 aufhalten, konnten nach der 1:5-Pleite in Rostock gegen Halle mit 2:0 zu Hause punkten.

Nach der 0:2-Niederlage in Rostock kamen die B-Junioren zu Hause gegen Halle zu einem 1:1, damit liegen sie mit 27 Punkten auf Platz 8.

Nach wie vor schwierig gestaltet sich die Situation für die C-Junioren im Tabellenkeller, der 11. Platz mit 15 Punkten bedeutet aber zur Zeit noch den Klassenerhalt. In Berlin kam man immerhin zu einem 0:0 gegen Tennis Borussia, nachdem zuvor in Rostock ebenfalls mit 0:2 verloren wurde./am