Einen nicht unbedingt erwarteten Platz auf dem Siegertreppchen errang Leander Ingwer Neudeck (Klasse 9b) bei den diesjährigen nationalen Meisterschaften der Schüler im Tischtennis.

Beim Turnier am vergangenen Wochenende im bayrischen Straubing zeigte der für den Post SV Zeulenroda aufschlagende Schüler gemeinsam mit seinem Thüringer Doppelpartner N.Müller (TTC HS Schwarza) hervorragenden Sport, das Doppel setzte sich gegen zum Teil viel höher dotierte Gegner durch und scheiterte erst im Halbfinale an den späteren Siegern aus Bayern.

Auch in der Einzelkonkurrenz konnte Leander gewachsene Leistungsstärke demonstrieren und verpasste nur knapp den Einzug in die Hauptrunde. Dies gelang bei den Mädchen Margarita Tischenko (Klasse 8b). Sie stellte damit ihre Zugehörigkeit zur erweiterten deutschen Spitze erneut unter Beweis.

Nicht ganz so gut lief es für sie mit ihrer Partnerin Josephine Heuring (Klasse 9b) im Doppel, nach großen Kampf schieden beide mit 2:3 denkbar knapp in der ersten Runde aus.

Im Schülerinnen-Einzel erwischte Josephine dann auch nicht ihren allerbesten Tag. Obwohl sie ihren Gegnerinnen phasenweise ebenbürtig war, schaffte sie letztlich nicht den Einzug in die Hauptrunde.

Insgesamt zeigte das Turnier, dass unsere Starter den Abstand zu Deutschlands allerbesten Schülern weiter verringern konnten. Auf diesen Resultaten gilt es nun aufzubauen, denn bereits in Kürze steht mit dem Deutschlandpokal der bedeutendste Mannschaftswettkampf der Bundesländer an.

Detaillierte Meisterschaftsinformationen finden sich unter: www.tttv.info

(I.G. / 14.03.16 / Foto: P. Krippendorf)